Berlin ist immer eine Reise wert

Siegessäule

Siegessäule

Letztes Jahr, genauer gesagt, Ende Mai habe ich mir einen Traum erfüllen dürfen. Mein erster Urlaub in der Bundeshauptstadt.

Neben dem DFB-Pokalfinale, dass ich leider nicht im Stadion, sondern per Public-Viewing erlebt habe, gab es viel zu sehen, wie unter anderem die Siegessäule (links).

Berliner Kabarett Anstalt

BKA Berliner Kabarett Anstalt

Untergekommen war ich in einem Hostel am Mehringdamm. Für die, die es nicht kennen: Vom Haupteingang kommt man: Zur U-Bahn, Mustafa’s Kebap, Spätkauf und dem Curry 36, bei dem ich, sagen wir mal, dort eine 10er-Karte hätte ordern können. Auf der Rückseite des Hostels befindet sich eine Karaokebar und in der 5. Etage des Hostels das „BKA“. Nein, das ist nicht das Bundeskriminalamt, sondern die „Berliner Kabarett Anstalt“.

Was natürlich nicht fehlen darf, bei einem Berlin-Trip (wenn man das erste Mal dahinfährt, versteht sich): Das Brandenburger Tor, Checkpoint Charlie, das Olympiastadion, das „Klo“. Ja, ihr habt richtig gelesen. Wenn man in Berlin ist, ist das „Klo“ ein Geheimtipp. Jetzt wird der eine oder andere Leser verdutzt schauen. Aber ich kläre das gerne für euch auf:
Das „Klo“ ist eine Gaststätte. Aber warum heisst sie ausgerechnet das „Klo“? Nun, das verrate ich euch nicht, dass müsst ihr schon selber herausfinden. Recherche ist eben alles.

So, das war ein kleiner Bericht über meinen Berlin-Tripp. Wie gesagt, ich möchte nicht all zu viel schreiben, denn ihr sollt ja auch noch was von Berlin sehen, wenn ihr noch nie da wart. Fakt ist aber: Berlin ist immer eine Reise wert.
Ich werde auf jeden Fall Berlin noch mal besuchen.

Bis dahin bleiben mir die Erinnerungen an 8 wundervolle Tage.